Die schönsten Kinderfrisuren

    09.08.2014 12:47 | Haarpflege Produkte

    Die schönsten Kinderfrisuren

    Die schönsten Kinderfrisuren

    Nicht nur Erwachsene achten auf ihr Styling, sondern auch die Kleinen wollen heutzutage schon gut aussehen. Kinder haben oft eine ganz genaue Meinung davon, wie sie aussehen möchten und wissen genau, was ihnen gefällt. Kein Wunder, dass es auch bei Kinderfrisuren Trends gibt, die ganz einfach nachzumachen sind.

    Süße Frisuren für Mädchen

    Die meisten Mädchen bevorzugen lange Haare. Hier sind die Frisurmöglichkeiten besonders vielseitig. Wenn es einmal schnell gehen soll, bietet sich der sogenannte Bommel an. Dabei werden alle Haare hoch auf dem Kopf zusammen gebunden und mit einem Haargummi befestigt. Wieder angesagt sind Zöpfe in allen Variationen. Eine Frisur, die den ganzen Tag hält, sind zwei geflochtene Zöpfe, die mit bunten Haargummis oder Schleifen befestigt werden. Lästige Haarsträhnen oder ein Pony können mit Bändchen, einem Haarreifen oder Haarclips aus dem Gesicht gehalten werden.

    Freche Frisuren für Jungen

    Bei Jungen sind momentan flippige Frisuren, die sportlich und cool aussehen, angesagt. Bei der modernen Irokesen-Frisur werden die seitlichen Partien kurz geschoren, währen das Deckhaar lang getragen wird. Die Frisur kann dann entweder hoch gestylt werden oder das Deckhaar kann lässig zur Seite getragen werden. Jungs lieben auch die sogenannte "Out-of-bed-Frisur", bei der die Haar einige Zentimeter lang sind und einfach wild durchs Haar gewuschelt wird. Etwas Gel sorgt für den nötigen Halt.

    Die besten Frisuren für Kinder

    Für Kinder sind einfache und unkomplizierte Frisuren am besten, die nicht lange gestylt werden müssen. Kinder rennen, toben und spielen gerne und ihre Frisur sollte alles mitmachen können. Auch sollte bei kleinen Kindern noch auf das Färben und auf Strähnchen verzichtet werden. Weniger ist bei Kindern einfach mehr!

     


     

    Kommentar eingeben

    Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.