Entstehung der Marke Alcina

    30.09.2013 19:22 | Haarpflege Produkte

    Der Name Alcina entstand um genau zu sein am 16. 04. 1735. Im Royal Theatre in London wurde damals eine Ballettoper mit dem Namen "Alcinaaa" uraufgeführt.
    Den Komponisten Georg Friedrich Händel hatte die schöne Halbgöttin Alcina mit Ihren Zauberkünsten wohl ebenso fasziniert wie fast zweihundert Jahre später den Pharmakologen Dr. Kurt Wolff in Bielefeld. Er gründete in 1946 unter Ihrem Namen eine Kosmetikfirma und meldeten Alcina als Marke beim Deutschen Parlament an.

    Ein neuer Name aber macht noch keine Marke. Der Name Alcine war nur der Anfang. Dr. Kurt Wolff nutzte sein pharmazeutisches und dermatologisches Wissen, um Kosmetik- und Haarpflegeprodukte herzustellen.
    Und er beschloss, Alcina Produkte nur an Friseure zu verkaufen. Denn er lebte in der festen Überzeugung, dass Friseursalons die beste Adresse sind, das Schöne an jeder Frau zu erkennen und gekonnt zur Geltung zu bringen.

    In nun über 60 Jahren haben sich aus den Anfängen vertrauensvolle persönliche Beziehungen zwischen Alcina und vielen tausend Friseursalons ebenso wie zwischen den Salons und ihren Kundinen entwickelt. Kundschaft im doppelten Sinne ist entstanden. Im Geiste des Markengründers arbeiten heute seine Nachfahren und Hunderte Mittarbeiter weiter daran, exzellente Produkte für die heutigen gestiegenen Ansprüchen zu entwickeln und die Alcinasalons perfekt zu betreuen.

    Damit die Kenner mit ihrem Können auch weiterhin in der Zukunft erfolgreich sind.

    Kommentar eingeben

    Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.